Wir über uns ... das ADTV-Tanzcenter Bandemer stellt sich vor

ADTV-Tanzcenter Bandemer: Wir über uns

Wovon Ingo Bandemer als Kind schon immer träumte, und woran er ganz fest glaubte, dass hat er mit Anfang 20 bereits erreicht: Er besitzt eine eigene Tanzschule, ist erfolgreich und empfindet jeden Tag auf´s neue Spaß und Erfüllung in der Arbeit.

Mit fünf Jahren begann Ingo Bandemer, Jahrgang 1967, in der Tanzschule Graf in Dresden mit dem Tanzen. Gemeinsam mit seiner zwei Jahre jüngeren Schwester Heike gehörte er zu DDR-Zeiten zu den besten Paaren.

1981 waren sie das beste Schülerpaar der DDR. Sie nahmen an internationalen Turnieren teil und tanzten bei der letzten DDR-Meisterschaft bereits als Professionals. Doch mehr als ihre Preise zählt für das Geschwisterpaar aus Sachsen, dass sie ihr Leben ganz nach ihrer Facon gestalten können.

In der Tanzschule Graf in Dresden wurden beide zu Tanzlehrern ausgebildet. Als sie im Sommer 1989 ihre Ausbildung abgeschlossen hatten, war Heike Schadowsky (geb. Bandemer) die jüngste Tanzlehrerin der DDR. Am 31. August 1989 eröffneten die Geschwister ihre private Tanzschule. Nach einem anfänglichen Versuch in Suhl blieb ihnen nur die Wahl zwischen Dessau und Schwerin, denn die Gebiete wurden zu DDR-Zeiten streng vergeben.

Obwohl sich die temperamentvollen Sachsen nie vorstellen konnten, in den Norden zu gehen, entschieden sie sich für Schwerin und brachten neuen Schwung in die mecklenburgische Stadt. Mit ihnen zogen die Großeltern und die Mutter, die selbst Tänzerin war.

Angefangen haben die Bandemers mit den üblichen Schülerkursen in Schwerin und der näheren Umgebung. Nach der Wende bauten sie ein eigenes Tanzcenter in der Hagenower Chaussee, das sie am 13. Dezember 1991 eröffneten.

Das, was zu DDR-Zeiten kaum üblich war, macht heute fast 80% ihrer Arbeit aus- Tanzkurse für Erwachsene. Da viele auch nach Beeendigung des Kurses weitermachen wollten, gründeten die Geschwister im Oktober 1992 das Club-Casino, in dem sich regelmäßig etwa 150 Paare treffen.

Man muss schon ein bisschen verrückt sein, um ein solches Leben zu lieben. Unser Arbeitstag beginnt morgens im Büro und endet nachts auf der Tanzfläche. Und am Wochenende ist für uns Hochbetrieb... Auf die Frage, wie sie es schaffen, dass sie immer gelöst und glücklich wirken, hat Ingo Bandemer nur eine Antwort: "Weil wir es einfach sind" .

nach oben | Kontakt | Impressum | Sitemap | Zugriffe seit Dezember 2007: 100952